Hallo schon wieder!

Wie ich es Euch in meine letzten Artikel versprochen habe, werde ich mich immer öfter mit neuer Inhalt melden, so hier ist es für heute, einen neuen Beitrag😉 Es freut mich so sehr über den Frühling, er ist nicht mehr nun an der Ecke, er ist wirklich angekommen, mit den wunderschönen grünen Knospen an den Bäumen und Buschen, mit dem Vögelsang und mit einer Menge an Sonnenschein. Habt ihr das auch gefühlt?

IMG_0420

Es scheint wir dass wir keinen Schnee mehr haben würden, und es wäre wirklich schön, da bei uns letzte Woche nich 20cm geschneit hat. Der Winter sollte ja wirklich weggehen, die Natur – und natürlich auch wir Menschen – brauchen ja die Jahreszeit des Neugeborens.

Mit einer guten Laune geht die Arbeit auch viel leichter, einfacher und besser. Ich kann die Sachen in wenigen Minuten erledigen, ich fühle mich erfrischt und fitt, manchmal habe ich sogar das Gefühl, dass meine Arbeit mir wirklich Spass macht. Neben den Schönheitseingriffen wird an unserer Klinik auch zahnärztliche Behandlungen durchgeführt, unsere Zahnärzte und Dentaltechniker arbeiten jam it der modernsten Technologie. Einer der grössten Entwicklung von unserer Team war das Besorgen eines professionellen 3D-Druckers, damit können die Zahnimplantate und andere dentaltechnische Modellierungsprozesse schneller und pünktlicher durchgeführt werden. Vielleicht kann ich später in einem anderen Eintrag auch welche Fotos von 3D-gedruckten Zahnmodelle euch auch zeigen.

Ich hoffe, dass ihr auch das Ankommen des Frühling geniesst, ich wünsche Euch viel Freude und Spass, probiert mal immer mehr Zeit aussen verbringen, das macht nicht nur Spass, das erfrischt ja euren Körper und aktiviert die Zirkulation! Viel Spass;)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Wieder da!

Hallo an alle! Ich bin wieder da, obwohl ich mich natürlich wegen der langen Pause zuerst entschuldigen soll. Ich war wirklich völlig beschäftigt, ich hatte ja kaum etwa Teit für schlafen. Erholen konnte ich mich seit dem vergangenen Jahr auch nicht. Vielleicht in Frühling, ich kann mir aber leider gar nicht vorstellen was die Zukunft bringen wird, da gibt es immer so vieles zu tun.

Ich muss mich um meine Studien auch kümmern; es sind nich 2 Semester üblich bis zum Abschlussarbeit, und ab dann kann ich endlich schon an einer Schönheitsklinik arbeiten, wie ich immer wollte. Ich habe schon früher als Kosmetikerin gearbeitet, ich wollte aber immer mehr, ich habe mich sowohl für plastische Chirurgie als auch für andere Schönheitseingriffen und Korrekturen interessiert. Leider hatte ich aber keine wahre Chance einmal plastische Chirurg zu werden, wollte aber unbedingt mindestens al seine Assistentin in der Schönheitsindustrie arbeiten.

DSC_0168

Ich habe schon seit langer Zeit die ganze Szene faszinierend gefunden, manche von meinen Freundinnen arbeiten schon im Bereich, und haben mich über die besten Erfahrungen berichtet. Es wäre wirklich cool wenn es gelungen würde, dann würde mein grüsster Traum verwirklicht; ich könnte das machen, was ich immer wollte. In heutzutage passiert es ganz selten, es ist wirklich Glück wenn Profession und Interesse die selbe Sache bedeuten.

Heute könnte ich nur einen kleinen Eintrag zusammenfassen, das soll aber das Zeichen dafür sein, dass ich wieder aktiv werde und ab jetzt regelmäßig mich mit neuer Inhalt melden möchte. Ich habe viele Pläne für die Zukunft, wenn ich es schaffen kann, möchte ich sogar einen anderen Blog errichten, in dem es sich ausschliesslich um meine Interesse an Schönheitsoperationen und plastische Chirurgie handeln wird. Also, bis bald!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Manchmal fühle ich mich allein in der Stadt…

Hallo! In meinem zweiten Eintrag wollte ich mich ein bißchen vorstellen.Meinen Namen weisst ihr schon, was könnte ich noch dazu sagen; ich wohne zur Zeit in München mit meinem kleinen Sohn zusammen.
ImageIch bin vor 3 Monaten beruflich nach München gezogen und bin jetzt total einsam.

Unter der Woche tagsüber bin ich ja beschäftigt und meine Arbeit macht mir auch riesig Spaß. Aber am Abend sitze ich in meiner 1 Zimmer Wohnung und bin traurig. Ich würde gerne am Abend noch etwas unternehmen, Freunde treffen, was trinken gehen, ins Kino gehen, was macht halt so macht.. aber ich habe niemanden 

Am schlimmsten ist es am Wochenende, da liege ich dann bis nachmittags im Bett, weil ich gar keine Motivation habe, aufzustehen.. die restliche Zeit sitze ich vor dem Fernseher. Natürlich gehe ich auch mal raus zum Shoppen oder so, aber das kann man ja nicht jedes Wochenende machen.

 Natürlich verbringe ich alle meine Freizeit mit meinem Sohn; zum Glück ist er gar nicht so introvertiert wie ich, er hat ja nach ein paar Tage schon einen Dutzend von Freunden gefunden. Bei mir ging es leider nicht so einfach. Mit meinen Arbeitskollegen verstehe ich mich gut, aber die wohnen alle außerhalb von München und haben ja ihr Privatleben, ihren Freund, ihre Freunde… bei uns in der Firma wird berufliches und privates eigentlich auch ziemlich stark getrennt.

Image

Ich selbst bin Single und sitze jetzt in München ohne Freund und ohne Freunde…

Allein abends weggehen geht gar nicht finde ich… und ich habe auch schon neue Sportarten ausprobiert etc. um neue Leute kennenzulernen, aber das war auch immer nur recht oberflächlich für den entsprechenden Kurs eben und danach geht wieder jeder in sein Privatleben zurück. Die anderen haben ja alle Freunde und gehen nicht in die Kurse um Freunde zu finden.

Immer abends wenn ich vor meinem Fenster Leute in meinem Alter vorbeiziehen höre, könnte ich heulen… mein ganzes Leben zieht an mir vorbei, ich hätte so gerne auch Spaß…

Image

Als ich nach München gezogen war, glaubte ich daß mein Leben abenteuervoll und aktiv werde, leider habe ich bis jetzt keine Freunde und ich weiß es gar nicht wie ich es anfangen sollte, welche sympatische Leute kennenzulernen. Habt ihr vielleicht einen tollen Tip?

Image

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Mein kleiner Sohn ist leider krank geworden

Mein kleiner Schatz ist leider krank und den ganzen Tag von morgens bis abends nur am motzen und rumheulen außer wenn er gerade mal schläft. Das ist ziemlich anstrengend aber da muss jede Mutter mal durch nehm ich doch mal stark an.


Er hat sich wohl die Magen-Darm-Grippe von den Kindern meiner Schwägerin eingefangen. Das heißt wohl, dass ich sie auch leider bald haben werde. Mein Mann bleibt davon verschont, weil er sie erst hatte (der hats gut getroffen).
Vor ungefähr fünf Wochen hörte ich in der Presse, dass wieder eine Magen‑ und Darminfektion in Berlin ausgebrochen war. „Nicht schon wieder“, dachte ich noch, denn meistens blieben meine Kinder und ich nicht davor verschont.
Ja und wie sollte es auch anders sein, in der Nacht vom Montag zum Dienstag, begann mein jüngster Sohn mit Erbrechen und Durchfall. Die ganze Nacht göbelte er sich die Seele aus dem Hals und ich als Mutter versuchte ihm so gut es ging zu helfen und zu trösten.
Am nächsten Morgen ging ich mit ihm zum Kinderarzt und selbst im Wartezimmer musste sich mein Kind mehrere male übergeben. Wir wurden auf Grund dessen vorgezogen und die Diagnose von der Ärztin war eindeutig, mein Sohn hatte sich diesen verbreiteten Magen‑ Darmvirus eingefangen.
Mit viel Mühe, schleppte ich meinen Jungen wieder nach Hause. Er war unterdessen total fiebrig, schlapp und müde.

Seit gestern geht es mit meinem Sohn aufwärts, kein Erbrechen und Durchfall mehr, dass Fieber ist auch gesunken und bis heute, ist der Rest unserer Familie von diesem Magen‑ Darmvirus verschont geblieben.
Einen besonderen Dank gilt meiner Tochter Sheila und meinem ältesten Sohn Jeremy. Sie haben mich in den letzten Tagen immer in meiner Verzweiflung aufgefangen und mir viel Kraft gegeben. Ich bin stolz, die Mutter von meinen Kindern zu sein!

Naja ich hoffe, dass wir es bald überstanden haben und ich dann meinen kleinen süßen Wurm wieder habe, der fast die wegen etwas rum motzt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Muttertag

 

Image

Letztes Jahr am zweiten Sonntag im Mai haben wir ein wunderschönes Wetter gehabt, deshalb habe ich fast vergessen, dass es Muttertag ist! Ich war total überrascht von meinem kleinen Sohn, er hat früh am Morgen aufgewacht und hat mir einige Blumen gepflückt. Ehrlich gesagt, er hat sie gestohlen. Nein, ich hab keinen Dieb erzogen, er hat ja nun die Blumen von dem Garten unseres Nachbars geholt. Ich hab schon mit ihm geredet, es war gar kein Problem, er hat ja nur ein bisschen gelaechelt. 
Nach der Überraschung habe ich natürlich meine Mutti angerufen. Nach unserem Gespraech habe ich darüber welche Gedanken gefasst, dass ich kaum etwas über diese Tradition wisse. Ich habe ein bisschen nachgeguckt, vielleicht werdet ihr es auch interessant finden.
Der Muttertag gilt als Feiertag zu Ehren der Mutterschaft. Die Tradition stammt jedoch ursprünglich aus den USA. Anna Jarvis gilt als Begründerin des Muttertags. Nach dem Tod ihrer Mutter am 9. Mai 1905, führte sie einen Ehrentag für Mütter ein. Der Muttertag wurde 1908 zum ersten Mal im US-Staat Philadelphia gefeiert und verbreitete sich rasant. Im Laufe des 20. Jahrhunderts verbreitete sich die Tradition des Muttertags auch in die Schweiz, nach Norwegen, Schweden und Österreich. In Deutschland wird der Muttertag seit dem 13. Mai 1923 genannt.
Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde der Muttertag mit der Idee der germanischen Rasse verbunden.
Im Jahre 1938 wurde das Mutterkreuz eingeführt. Mütter mit 4 – 5 Kindern erhielten es in Bronze, für 6 – 7 Kinder in Silber und ab 8 Kindern in Gold.
Seit 1949 wird der Muttertag, wie wir ihn kennen, in Deutschland am zweiten Sonntag im Maigefeiert. Blumenläden machen an diesem Tag wohl den größten Umsatz.
ImageDa meine Mutti eine Vorliebe für Städtereisen oder Wellnesstage hat, habe ich Ihr letztes Jahr eine Reise nach Wien geschenkt. Sie war total erzaubert, hat auch ein bisschen geweint.Ich bin sicher dass sie darüber sehr gefreut hat, sie hat ja auch einige Verwandten in Wien. Wie verbringt ihr diesen wunderschönen Tag? Ich habe noch keine Ahnung, was ich dieses Jahr meiner Mutti schenken möchte. Vielleicht besorge ich eine spezielle Tasse, denn mit einer persönlichen Kaffeetasse mit ihrem Lieblingsmotiv könnte sie  einen guten Start in den Tag haben.

 
Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Hello world!

Welcome to WordPress.com! This is your very first post. Click the Edit link to modify or delete it, or start a new post. If you like, use this post to tell readers why you started this blog and what you plan to do with it.

Happy blogging!

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar